Die Grundlage für unser Leben ist die Natur. Pflanzen und Tiere sind in den vielfältigsten Arten und Formen auf diesem Planeten und den verschiedensten Ökosystemen organisiert, miteinander verflochten, voneinander abhängig und in Wechselwirkung. Sie geben uns Energie zum Leben. Auch wir Menschen entstehen durch die natürlichen biologischen Prozesse, leben und entwickeln uns durch sie. Wir Menschen haben, im Vergleich zu  den Pflanzen und Tieren, die Kraft und das Potenzial bewusst  und mit unserem freien Willen einzugreifen und zu gestalten. Doch wie und was wollen wir gestalten? Und welche Verantwortung haben wir dabei?


Dank des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) hat die ANU Brandenburg e.V. in Zusammenarbeit mit NaturKosmos e.V. die Möglichkeit bekommen, im Rahmen des Förderprojektes „gemeinsam unterwegs – Biologische Vielfalt in Brandenburg“ einen kleinen Teil dieser Verantwortung mit zu tragen. Bis Ende 2019 möchten diese beiden Vereine über die Bedeutung dieser Verantwortung aufklären und insbesondere einen Blick auf die Biologische Vielfalt in Brandenburg und Berlin werfen. In den nächsten drei Jahren werden daher für Groß und Klein verschiedenste Veranstaltungen rund um das übergeordnete Thema „Biologische Vielfalt“ stattfinden. Wir möchten auch Sie dazu zu einladen, mit uns und der Biologischen Vielfalt gemeinsam unterwegs zu sein. Dabei möchten wir entdecken welche kleinen und großen Wunder in der Natur liegen und warum nervige Wespen für unser Leben wichtig sind. Ein weiteres Anliegen von uns ist es nicht nur zu entdecken und zu verstehen, sondern auch zu vermitteln, warum und wie wir nachhaltig handeln können, damit wir unsere natürlichen Schätze in Brandenburg und Berlin erhalten und schützen können. Die Veranstaltungen greifen auch Situationen und Bezüge aus unserem Alltag auf wie Gesundheit oder der Umgang mit GPS und den sog. Neuen Medien.
So werden im Rahmen des Projektes „gemeinsam unterwegs – Biologisch Vielfalt in Brandenburg“ Veranstaltungen wie z.B. Wandern mit Schafen, GPS-Touren, Hoffeste und Fachvorträge, Schüler- und Feriencamps sowie Schüler-AG´s  durchgeführt (siehe Veranstaltungskalender). Außerdem wollen wir eine App zu den Naturschutzgebieten in Berlin und Brandenburg, ein Kartenspiel und Schülermaterialien entwickeln.
 

 

 

Das Projekt wird aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.

www.eler.brandenburg.de

ec.europa.eu/agriculture/index_de.htm